Verlegungen am 4.9. und 14.10.2014

Wilhelm Marker Dorothea-Viehmann-Weg 4 (Niederzwehren)

Hermann und Johanna Levy Kirchweg 82 (West)

Julius Oppenheim Friedrich-Ebert-Straße 90 (West)

Familie Popper Entenanger 2 (Mitte)

Paul Otto Schneider Entenanger 10 (Mitte)

Moritz, Ludwig und Elly Rosenthal Weserstraße 1 Finanzzentrum Altmarkt

Ilse Felsenthal Mönchebergstraße 18 (Wesertor)

Sara und Rudolf Nußbaum Verbindungsweg zw. Müllergasse und Schäfergasse

Ernst Freudenthal Untere Königsstraße 81 (Nord)

Emil, Clara und Marianne Ernst Rotenburger Straße 22 (Rothenditmold)

Familie Tisch / Reich Sickingenstraße 11

Helmut und Martha Wurr Die Freiheit 15

Zilla und Jutti Ziering  Schillerstraße 7

Horst Wertheim  Weißenburgstraße 8

Caroline Weingarten Karthäuser Straße 5A

Lina Bachrach  Lasallestraße 17

Werner Holländer  Philosophenweg 55

Die Ziele des Vereins

TERMINE  2018

Mi 25.4.18 | 18.00 Uhr

Museum für Sepulkralkultur

Margot Friedländer
als Zeitzeugin zu Gast
Lesung und Gespräch

Margot Friedländer ist Holocaust-Überlebende und 96 Jahre alt. Ihre Eltern und ihr Bruder wurden in Auschwitz ermordet. Sie erlebte Verfolgung und Krieg im Berliner Untergrund sowie im KZ Theresienstadt.
Nach diesem Horror emigrierte sie 1946 in die USA. Frau Friedländer lebte in New York, bis sie nach über sechzig Jahre wieder nach Deutschland zurückkehrte.

Verlegung von weiteren Stolpersteinen

24.5.2018

14.6.2018

Spaziergänge auf den Spuren jüdischen Lebens

Zahlreiche jüdische Bürgerinnen und Bürger lebten in Kassel, ehe ein seit 1933 entfesselter Antisemitismus sie zunehmend entrechtete, ihre Heimat zu verlassen zwang, in den Tod trieb und ermordete. Die Spaziergänge mit Wolfgang Matthäus führen zu Orten, die von ihnen geprägt wurden, an sie erinnern oder mit ihrer Verfolgung verbunden sind. Zeitgenössische Fotos ergänzen die Anschauung vor Ort heute.

 

In Kooperation mit den Vereinen Kassel-West und Gegen Vergessen - Für Demokratie

 

 

 

Von der Annastraße zum August-Bebel-Platz

 

5.5.2018 - 15.30 Uhr | Treffpunkt: Tramhaltestelle Annastraße (stadteinwärts) | Ende am August-Bebel-Platz | Dauer ca. 90-120 Min.

 

 

 

Auf den Spuren  des Stadtteilgründers Sigmund Aschrott

 

12.5.2018 - 15.30 Uhr | Treffpunkt Parkstraße Ecke Westendstraße

 

Ende: Aschrottpark | Dauer ca. 90-120 Min.

 

 

 

Von der Annastraße zur Synagoge

 

19.5.2018 -15.30 Uhr | Treffpunkt: Tramhaltestelle Annastraße (stadteinwärts) | Ende in der unteren Königsstraße | Dauer ca. 90-120 Min.

 

 

 

Vom Königstor zum Kulturbahnhof

 

26.5.2018 - 15.30 Uhr | Treffpunkt vor dem ehemaligen Polizeipräsidum im Königstor | Ende im Kulturbahnhof | Dauer ca. 90 Min.

 

 

 

Alle Veranstaltungen sind kostenlos.

 

Um eine Spende wird gebeten.

 

7.6.2018 19 Uhr

Jahreshauptversammlung