Gunter Demnig

1947 Geboren in Berlin

1967 Abitur

Seit 1967 Studium Kunstpädagogik, HfbK Berlin

bei Prof. Herbert Kaufmann

1969 – 1970 Studium Industrial Design, HfbK Berlin

Seit 1971 Studium Kunstpädagogik, Kunstakademie / GhK Kassel

1.Staatsexamen für das Lehramt an Gymnasien;

Bildende Kunst und Werken

1974 – 1977 Studium Freie Kunst, Universität Kassel,

FB Kunst, Atelier Kramer

1977 – 1979 Denkmalsanierung; Planung, Bauleitung, Ausführung

1980 – 1985 künstlerisch-wissenschaftlicher Mitarbeiter

im FB Kunst, Universität Kassel

Seit 1985 Atelier in Köln. Zeitweise Mitarbeit in MOLTKEREI-Werkstatt

und Kunstraum FUHRWERKSWAAGE.

Planung und Organisation von Rauminstallationen und Performances.

Seit 1994 Kurator im IGNIS-Kulturzentrum,

Ausstellungszyklus COINCIDENCE - Zusammentreffen in Köln

1990 Erste Aktion zur Erinnerung an die Deportation von Sinti und Roma aus Köln im Jahr 1940

1993 Entwurf zum Projekt STOLPERSTEINE

1997 Erste Verlegung in Berlin-Kreuzberg (nicht genehmigt; später legalisiert)

Seit 2000 STOLPERSTEINE in Deutschland und Europa

Seit 1987 Mitglied im INTERNATIONALEN KÜNSTLERGREMIUM

 

LINK ZUR HOMEPAGE  http://www.stolpersteine.eu/


KRITIK an Gunter Demnig und  Reaktionen darauf

Die Ziele des Vereins

TERMINE  2018

Verlegung von weiteren Stolpersteinen

 

mehr Informationen hier

24.5.2018

14.6.2018

Spaziergänge auf den Spuren jüdischen Lebens

Zahlreiche jüdische Bürgerinnen und Bürger lebten in Kassel, ehe ein seit 1933 entfesselter Antisemitismus sie zunehmend entrechtete, ihre Heimat zu verlassen zwang, in den Tod trieb und ermordete. Die Spaziergänge mit Wolfgang Matthäus führen zu Orten, die von ihnen geprägt wurden, an sie erinnern oder mit ihrer Verfolgung verbunden sind. Zeitgenössische Fotos ergänzen die Anschauung vor Ort heute.

 

In Kooperation mit den Vereinen Kassel-West und Gegen Vergessen - Für Demokratie

 

Von der Annastraße zur Synagoge

 

19.5.2018 -15.30 Uhr | Treffpunkt: Tramhaltestelle Annastraße (stadteinwärts) | Ende in der unteren Königsstraße | Dauer ca. 90-120 Min.

 

 

 

Vom Königstor zum Kulturbahnhof

 

26.5.2018 - 15.30 Uhr | Treffpunkt vor dem ehemaligen Polizeipräsidum im Königstor | Ende im Kulturbahnhof | Dauer ca. 90 Min.

 

 

 

Alle Veranstaltungen sind kostenlos.

 

Um eine Spende wird gebeten.

 

7.6.2018 19 Uhr

Jahreshauptversammlung

in der Cafeteria des AWO-Heims

 

am Gesundheitszenrum

Wilhelmshöher Allee 89