Steinpate werden!

Großaufnahme des Stolpersteins für Luise Nauhaus (vor der Verlegung) gut erkennbar: der Betonquader mit der Messingplkatte an der Oberfläche

Was sind Stolpersteine?

 

Sie sind 10 x 10 cm groß, aus Beton gegossen, mit einer Messingtafel versehen und werden in öffentliche Gehwege bündig eingelassen, damit niemand durch sie zu Schaden kommen kann. Und trotzdem heißen sie “Stolpersteine”, denn wer sie im Vorübergehen sieht, soll im Geiste darüber stolpern, kurz innehalten und die Eingravierung lesen. Unter der Überschrift “Hier wohnte...” wird damit direkt vor dem Wohnhaus des Opfers ein Stück Geschichte in unser alltägliches Leben zurückgeholt. Stolpersteine sollen ein Zeichen der Erinnerung sein, sollen die Opfer aus der Anonymität herausholen, dort, wo sie gelebt haben.

 

Die Stolpersteine werden ausschließlich in Handarbeit hergestellt, weil dies nach Demnig als Gegensatz zur maschinellen Menschenvernichtung in den Konzentrationslagern steht. Die Steine stellte er anfangs selbst her, mit der Ausdehnung des Projektes lässt er sich mittlerweile von dem Künstler Michael Friedrichs-Friedländer unterstützen. Seit 2006 werden die Stolpersteine in dessen Werkstatt im Künstlerhof Berlin-Buch angefertigt

 

Was kostet ein Stolperstein?

Ein Gedenksteine von Gunter Demnig kostet 120 Euro.

Darin enthalten sind die Herstellung, Versendung und Verlegung (in der Regel durch den Künstler selbst).

 

Patenschaft

Wenn Sie die Patenschaft für einen Stolperstein übernehmen wollen, müssen Sie uns 120 € überweisen und uns gegebenenfalls mitteilen, welchen Stein Sie damit finanzieren wollen.

Fragen Sie uns, welche Steine für die nächsten Verlegetermine vorgesehen sind oder welche Verlegestellen sich in der Nähe Ihres jetzigen (oder ehemaligen)n Wohn- oder Arbeitsorts gelegen sind. 

Wenn Sie an der Verlegung eines Steins für einen ganz bestimmten Menschen, von dessen Opferschaft Sie wissen, interessiert sind, teilen Sie uns den Namen und was Sie sonst noch über ihn wissen, mit.

Wir werden dann versuchen, eventuell mit Ihnen zusammen, sein genaues Schicksal zu erforschen.

 

 

Stolpersteine in Kassel e.V.            Brunnenstraße 53      34130  Kassel

 

Konto bei der Kasseler Sparkasse

 

BIC   HELADEF1KAS                    IBAN:   DE80 5205 0353  0001 1564 87                    

PATENSCHAFTEN FÜR DIESE STEINE KÖNNEN NOCH VERGEBEN WERDEN

Die Ziele des Vereins

TERMINE 2017

Veranstaltungen der VHS, bei der wir Kooperationspartner sind

23.11.17 - 19.30 Uhr

Vortrag von Jens Fleming

Die Ministerialbürokratie und die Judenmörder

5 €

24.11.17 - 17.00 Uhr

Filmvorführung

Die Wannseekonferenz

 

30.11.17 - 19.30 Uhr

Vortrag von Gunnar Richter

Die Chefs der Kasseler Gestapo

5 €

 

7.12.17

Buchvorstellung

An Frieda Sichel und ihre Familie erinnern vier Stolpersteine. Sie selbst schrieb 1976 mit "Challenge of the Past" ihre Lebenserinnerungen. Mehr als 40 Jahre später erscheinen diese nun endlich erstmals auf Deutsch im Verlag Hentrich & Hentrich - herausgegeben vom Archiv der deutschen Frauenbewegung und Wolfgang Matthäus von Stolpersteine in Kassel e. V.:

Frieda Sichel, Die Herausforderung der Vergangenheit

Wir stellen das neue Buch vor.

 

7.12.17  19:00 Uhr

Kirche im Hof

Friedrich-Ebert-Straße 102

Teilnahme kostenlos

 

2018

 

voraussichtlich im März

weitere Steinverlgungen